Etwas Neues im genealogischen Kalender

2020 ist es endlich so weit. Es wird eine Neuigkeit im genealogischen Veranstaltungskalender des Landes geben.

Eine Idee wird Wirklichkeit. Eine Idee, die ich lange mit mir herumschleppe.. aufgenommen und wieder verworfen. Bei jedem Genealogentag wieder aufgenommen und dann doch abgetan.

Aber wenn einem etwas so lange im Kopf herumspukt, dann ist es wohl einfach Schicksal, dann soll es so sein.

AhnenforschBAR

Nächsten Jahr wird es die erste AhnenforschBAR, also das erste Barcamp für uns Genealogen in Deutschland geben. Und interessierte Heraldiker, Archivare, Bibliothekare und Historiker – und selbstverständlich alle *innen 🙂

Der Termin steht noch nicht wirklich fest, aber es wird entweder der 23. Mai 2020 oder der 6. Juni 2020 sein.

Stattfinden wird diese andere Art der Veranstaltung in Frankfurt am Main.

Als ich das erste Mal in meinem genealogischen Netzwerk darüber gesprochen habe, bekam ich häufig die Reaktion „ein WAS, bitteschön“?

Ein BarCamp!

Ein Barcamp ist ein Veranstaltungsformat, bei dem am Morgen nach einer Vorstellungsrunde der Themen, einem sogenannten Pitch, die anwesenden Teilnehmer entscheiden, welche davon es auf die Agenda schaffen. Und zwar sehr demokratisch, nämlich per Handzeichen.

Über den ganzen Tag gibt es 30-45 Minuten Sessions, in denen Vorträge, Workshops,  Mitmachprojekte, Diskussionsrunden, etc. stattfinden. Je nachdem, was die Teilnehmer vorbereitet haben. Das ganze verteilt auf mehrere Räume gleichzeitig, um alle Themen unterzubringen.

Denn bei einem BarCamp werden die Teilnehmer zu TeilGEBERN. Die – also IHR – bestimmen die Agenda, teilen ihr Wissen, tragen vor, fragen nach und bestimmen so die Stimmung und Richtung des Tages.

Das klingt erstmal kompliziert, weil es so ganz anders ist, als die meisten Konferenzen und Tagungen, an denen wir so teilnehmen. Aber wenn man erstmal an einem teilgenommen hat, dann erklärt es sich fast von alleine.

Hier ist ein schönes Video, welches erklärt, was es ist und wie es abläuft:

Ein Pilot

Ich selbst bin eifrige BarCamp Teilgeberin und organisiere die bei uns im Unternehmen auch für Mitarbeiter*innen. Dabei bin ich sehr stolz darauf, dass dieses Format dort mittlerweile auch den Weg aus der Zentrale in die Fläche gefunden hat.

Und mein eigener Enthusiasmus für dieses Format – und ja, auch der Frust mit anderen vorhandenen Veranstaltungen im genealogischen Kalender – hat mich dazu gebracht, auch die Genealogen an dieser tollen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Wir fangen also einfach mal an und schauen, wo der Pilot uns hinbringt. Es wird erstmal nur 2 Räume geben, die allerdings auch aufteilbar sind. Wir werden an dem Tag ja selbst sehen, wie die Nachfrage und das Angebot an Sessions ist.

Ich hoffe auf viele interessante Sessions aus dem breiten Spektrum der Genealogie und der verwandten Themen. Dabei kann es von „wie nutze ich Social Media zielführend“ bis hin zu „was ist ein Chromosomenbrowser und wie hilft der mir“ gehen. Aber genauso von Lesehilfen bei Dokumenten bis hin zu Schreibkursen in alter Schreibschrift. Oder wie wäre es mit einer Einführung in wikitree oder das genwiki? Oder, oder, oder …

Es hängt alles davon ab, was Ihr an Interessen und Expertisen mitbringt.

Mehr zu der Veranstaltung werde ich hier auf dem Blog teilen und in den sozialen Netzwerken läuft es unter dem hashtag #AhnenforschBAR.

Ich freue mich total drauf!! Ich hoffe Ihr auch.

 

 

4 Gedanken zu “Etwas Neues im genealogischen Kalender

  1. Guten Morgen,
    ich finde die Idee absolut hervorragend. Ich wäre auf jeden Fall dabei.
    Der Termin müsste bitte früh genug bekannt gegeben werden, da ich dann frei bekommen müsste. Ich denke, dass es da nicht nur mir so geht …
    Vielen Lieben Dank und hoffentlich bis bald.

    LG
    Silke L

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.